Grafiken aktualisieren, Daten mit Mustern erzeugen und weitere Tipps und Tricks, mit denen Sie Minitab meistern

Evan McLaughlin 26 November, 2020

Themen: Minitab Statistical Software, prozessoptimierung, Qualitätsdatenanalysen, Problemelösung, Hypothesentests

 

Letzten Monat haben wir einen Blog-Artikel mit 5 Tipps zum Umgang mit unsauberen Daten in Minitab veröffentlicht. Als ich auf LinkedIn Feedback von „äußerst informativ und anregend“ bis hin zu der Feststellung, wie wichtig es ist, „nach Möglichkeiten zu suchen, sich ständig weiterzubilden“, las, war mir klar, dass Sie noch mehr davon möchten!

minitab-screen-studying

Ich habe also ein wenig in den Archiven unseres Minitab-Blogs gestöbert und einige meiner fachkundigen Kollegen nach Tipps befragt, die wir etwas ausführlicher behandeln können. Hier sind also noch einige Tipps und Tricks, die Ihnen bei Ihren Minitab-Analysen helfen können. Und am Ende dieses Artikels finden Sie weitere Möglichkeiten zum Lernen! 

 

Grafiken bei Datenänderungen aktualisieren

Wenn Sie die Daten in Ihrem Arbeitsblatt ändern, wird bei den meisten Grafiken im Ausgabefenster von Minitab eine Benachrichtigung angezeigt, auf die Sie klicken können, um die Grafik zu aktualisieren oder eine neue Grafik auf der Grundlage der Änderungen zu erstellen:

 

1-update-create-new-results-data-tips

 

Möchten Sie stattdessen, dass die Grafiken automatisch aktualisiert werden? Klicken Sie auf das Ausklappmenü oben rechts im Ausgabefenster. Dort können Sie die Option Ergebnisse automatisch aktualisieren auswählen. Beachten Sie, dass dies die Funktion zum Aktualisieren von Grafiken ab Minitab 19 ist. In älteren Versionen wird in der oberen linken Ecke der Grafik ein Symbol mit einem Ausrufezeichen in einem gelben Dreieck und zwei blauen Pfeilen im Kreis angezeigt, auf das Sie klicken können, um Grafik jetzt aktualisieren auszuwählen.

 

30-Tage-Demoversion anfordern Minitab Statistical Software

 

Schnell eine ähnliche Grafik erstellen

Wenn Sie auf eine Grafik in Minitab doppelklicken, wird der Grafik-Editor geöffnet, in dem Sie die Grafik- und Hintergrundfarben abwandeln, Beschriftungen ändern, Referenzlinien hinzufügen und zahlreiche weitere Änderungen an der Gestaltung der Grafik vornehmen können. Gelegentlich werden Sie dieselben Änderungen an mehreren Grafiken für unterschiedliche Messwerte durchführen müssen. Dies kann mühsam und zeitaufwändig sein.

Glücklicherweise können Sie die Funktion Ähnliche Grafik erstellen nutzen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik, um das Kontextmenü zu öffnen. Dort finden Sie die Option „Ähnliche Grafik erstellen“. Anschließend können Sie andere Variablen auswählen, um eine neue Grafik mit denselben Farben, Schriftarten usw. zu erstellen.

Zu viele Informationen? Teilen Sie die Arbeitsblätter

 

2-split-worksheet-data-tips

 

Gelegentlich werden Sie Datensätze mit mehr Informationen als benötigt erhalten. Schauen Sie sich beispielsweise die oben gezeigten Daten zu Veranstaltungen in einer örtlichen Veranstaltungshalle an.  

Da alle Arten von Veranstaltungen in einem einzigen Arbeitsblatt aufgezeichnet wurden, ist es eine Herausforderung, die Daten zu nur einer Veranstaltungskategorie zu analysieren. Öffnen Sie Daten > Arbeitsblatt teilen..., und doppelklicken Sie auf die Spalte „Veranstaltung“ (siehe unten). Klicken Sie dann auf „OK“.

 

3-split-worksheet-dialog-data-tips

 

Minitab erstellt neue Arbeitsblätter, die nur die Daten für jede Art von Veranstaltung enthalten:

 

4-split-worksheet-output-data-tips

 

Wenn Sie genau das Gegenteil erreichen möchten – Daten aus mehreren Arbeitsblättern zusammenführen –, bietet Minitab außerdem die Option Daten > Arbeitsblätter zusammenführen.

Standorte mit Nummern statt mit Namen aufgeführt? „Neu kodieren“ macht es lesbar

Viele Probleme mit den Daten machen sich erst bemerkbar, wenn Sie die Analyse beginnen. Eine Kurzbezeichnung, die bei der Datenerfassung hilft, kann sich später als Zeitverschwendung herausstellen. Kürzlich haben wir gezeigt, wie Daten mit einer Umwandlungstabelle neu kodiert werden können. Jetzt erfahren Sie, wie „numerische“ Daten, die eigentlich Text sein sollten, neu kodiert werden.

Angenommen, es wurden Daten für ein Unternehmen erfasst, in denen Zahlen sowohl Standorte als auch Einheiten darstellen: 

 

5-recode-location-data-tips

 

Dies mag bequem gewesen sein, um die Daten aufzuzeichnen, aber wenn Sie nicht gemerkt haben, wofür die Zahlen stehen, wird die Interpretation der Analyseergebnisse mühselig.

Um dies zu beheben, öffnen Sie Daten > Neu kodieren > In Text..., und füllen Sie das Dialogfeld folgendermaßen aus:  

 

6-recode-dialog-data-tips

 

Sie können festlegen, dass die Daten in der ursprünglichen Spalte überschrieben werden – wie ich es getan habe – oder dass die Daten an einer anderen Stelle im Arbeitsblatt oder in einem neuen Arbeitsblatt gespeichert werden. Aktivieren Sie „Übersichtstabelle anzeigen“, wenn im Navigator angezeigt werden soll, was geändert wurde:

 

7-recode-summary-table-data-tips

Klicken Sie auf „OK“. Ihre Daten weisen nun Beschriftungen auf, die jeder verstehen kann. Wenn Sie Grafiken erstellen, werden diese verständlich beschriftet.

 

autofill-morning-afternoon-evening

Abwärts ziehen und automatisch ausfüllen

Angenommen, Sie erfassen Daten für drei Schichten. Sie müssen nicht wiederholt „Morgen“, „Nachmittag“ und „Abend“ eingeben. Sie müssen diese Bezeichnungen nicht einmal kopieren und einfügen. Heben Sie die Zellen hervor, die Sie kopieren möchten, und zeigen Sie mit dem Cursor auf die untere rechte Ecke, bis der Cursor die Form eines + annimmt. Ziehen Sie den Cursor dann über die Zellen abwärts, in die die Bezeichner kopiert werden sollen.

Wenn Sie über eine numerische Spalte mit einem Muster verfügen, das Minitab erkennt (z. B. Dreierschritte wie 3, 6, 9), können Sie dieselbe Methode verwenden, um beliebig viele Zellen automatisch auszufüllen. Wenn Sie die 3, 6 und 9 hervorheben und dann den Cursor abwärts ziehen, wird die Reihe mit 12, 15, 18 usw. fortgesetzt.

 

… oder Daten mit Mustern erzeugen

Es ist großartig, einfach den Cursor abwärts ziehen zu können, um Daten zu erzeugen. Manchmal ist es jedoch besser, in einem Dialogfeld genaue Angaben machen zu können, damit Sie nicht versehentlich zu weit scrollen und Tausende von Zeilen füllen. Wählen Sie Berechnen > Daten mit Mustern erzeugen aus, um Ihr Arbeitsblatt mit einer Folge von Zahlen, Textdaten oder Datums-/Uhrzeitdaten zu füllen (weitere Informationen).

 

Zum Abschluss – und ein Blick auf diese Tipps in Aktion

Hoffentlich helfen Ihnen diese Kurztipps für Minitab, um schneller Daten aufzubereiten, Analysen durchzuführen und Visualisierungen zu erstellen. Minitab bietet jetzt virtuelle Schulungen an, damit Organisationen und deren Mitarbeiter weiterhin sicher und effizient arbeiten können. Diese interaktiven Sessions werden von Minitab-Experten abgehalten und decken dieselben Kursinhalte wie unsere Präsenzschulungen ab. Wir haben eine Anzahl von Angeboten für unterschiedliche Anforderungen und Kompetenzniveaus.

 

Bringen Sie sich und Ihr Team im Herbst mit Minitab Schulungen auf die Analyse-Überholspur

 

[Webinar-Aufzeichning] Neue Minitab Statistiksoftware: Datenanalyse für jeden, jetzt überall in der Cloud
Minitab virtuelle Schulungen: Angeboten für unterschiedliche Anforderungen und Kompetenzniveaus

Abonnieren