SWOT-Analyse: Ein Leistungsfähiges Werkzeug für die strategische Planung und mehr

Joshua Zable | 07 March, 2021

Themen: Minitab Workspace, Qualitätsdatenanalysen, Projektverwaltung, SWOT

Wenn die Lage für die Strafverfolgungsbehörden in den USA schwierig wird, holen sie ihre Eliteeinheit: das SWAT-Team (Special Weapons and Tactics).

Aber was können Sie tun, wenn die Lage in Ihrem Geschäft schwierig wird? Sie müssen die Situation auswerten und Änderungen umsetzen, ob bei der Strategie, durch Prozessverbesserungen oder bei Ihrem Markenauftritt. Aber keine Sorge, dafür können Sie auf Ihr eigenes SWOT-Team zurückgreifen.

Die SWOT-Analyse wurde in den 1960er-Jahren von Albert S. Humphrey entwickelt. Sie ist eine strategische Planungsmethode, mit der Informationen erfasst werden und der Ansatz für die Zukunft eines Unternehmens bestimmt wird. Oft wird angenommen, dass dieses Werkzeug nur für die oberste Führungsebene vorgesehen ist, aber tatsächlich eignet sich eine SWOT-Analyse hervorragend für alle Mitarbeiter, damit in einer Organisation ein Verständnis der Probleme erwächst, die bereits vorliegen oder künftig entstehen können.

Was ist eine SWOT-Analyse?

SWOT ist ein Akronym für die englischen Begriffe Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats (Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen). Jeder Buchstabe stellt eine wesentliche Komponente des Werkzeugs dar, das in einem als SWOT-Matrix bezeichneten Quadrat mit vier Quadranten angeordnet ist. Die Matrix wird üblicherweise von links nach rechts und von oben nach unten in der Reihenfolge der Buchstaben im Akronym SWOT mit Aufzählungen ausgefüllt.

Gleich anderen Brainstorming-Werkzeugen wie Fischgräten-Diagramme und Ideendiagramme ist eine SWOT-Analyse ein unschätzbares Werkzeug, mit dem Sie wertvolle Einblicke in verschiedene Aspekte Ihrer Organisation oder Abteilung erlangen können. Darüber hinaus ist diese Analyse eine leistungsstarke, aber einfache Methode, mit der Sie hervorheben können, dass Änderungen in Ihrem Unternehmen notwendig sind fishbone diagram.

Jetzt Demoversion testen Minitab Workspace


Stärken und Schwächen sind interne Faktoren, die durch das Unternehmen gesteuert werden können. Stärken sind normalerweise positiv, können einzigartige Merkmale sein und Vorteile hervorheben, während Schwächen alle negativen Aspekte des Unternehmens sind, die verbessert, geändert oder eliminiert werden können. Insbesondere Schwächen sind möglicherweise schwer zu identifizieren, da hierfür sowohl Ehrlichkeit als auch Objektivität erforderlich sind.

Chancen und Bedrohungen sind externe Faktoren, die nicht durch das Unternehmen gesteuert werden können, beispielsweise neue Technologien oder Wettbewerber und ihr Verhalten. Chancenstrong> sind die Möglichkeiten oder Nischen in der Branche, die sich als vorteilhaft für das Unternehmen erweisen können. Bedrohungen sind hingegen die Schwachstellen, die eventuell unvermeidlich oder nicht steuerbar sind, für die jedoch möglicherweise Maßnahmen ergriffen werden können, mit denen sich das Unternehmen schützt.

Lassen Sie uns nun eine strategische SWOT-Analyse für ein Geschäft betrachten. Im Beispiel unten sind wir der Eigentümer des chinesischen Restaurants „Der Glückskeks“, und wir erarbeiten unsere Strategie für die Zukunft.

SWOT_Das beste chinesische Restaurant im Umkreis werden
*Bitte beachten Sie: Die oben und im Folgenden gezeigten SWOT-Analysen wurden im Entwurfsmodus (Design mode) des Minitab Workspace erstellt, angepasst und farblich gestaltet.


Wie Sie sehen können, lassen sich mit einer SWOT-Analyse direkt und einfach strategische Optionen für das künftige Wachstum eines Unternehmens und gleichzeitig Bereiche für Verbesserungen umreißen.

Kann die SWOT-Analyse bei der Prozessverbesserung helfen?

Ich habe von den Champions der kontinuierlichen Verbesserung (KV) immer wieder gehört, dass die größte Herausforderung darin besteht, von anderen Mitarbeitern des Unternehmens Unterstützung zu bekommen. Eine SWOT-Analyse kann eine überzeugende Brücke zwischen den Stakeholdern und der KV-Abteilung schlagen.

Lassen Sie uns anhand eines Beispiels betrachten, wie eine SWOT-Analyse bei der kontinuierlichen Verbesserung eingesetzt werden kann. Stellen Sie sich vor, dass ein KV-Champion in einem Krankenhaus arbeitet und ein Projekt bei einer bestimmten chirurgischen Abteilung beginnen möchte. Dieser Champion findet es schwierig, Unterstützung zu erlangen, insbesondere weil die Abteilung bereits vor Jahren die Prozessverbesserung mit Lean-Methoden umgesetzt hat. Darüber hinaus ist diese Abteilung einzigartig, da sie Prozeduren anbietet, die keine andere Einrichtung im Bundesstaat leisten kann. Dadurch ist die Abteilung äußerst gewinnbringend und wird von der Krankenhausverwaltung hoch geschätzt.

Der Champion, sein Team und zwei Stakeholder stellen die folgende SWOT-Analyse zusammen:

SWOT_Verbesserung der Chirurgie


Die SWOT-Analyse führt strategische Optionen für das Krankenhaus zur Expansion auf und unterstreicht gleichzeitig Bereiche, die verbessert und aufmerksam beobachtet werden sollten.

Für die Stärken und Schwächen misst der Champion Aspekte, die steuerbar sind, z. B. Zeit (d. h. Aufenthaltsdauer), Auslastung (d. h. Patientendurchsatz), Kosten und Qualität (d. h. Patientenzufriedenheit mit der Einheit). Bei den Schwächen konzentrieren sie sich speziell auf Fragen wie: Wo liegen die Engpässe in der Einheit? Wo liegen die Ärgernisse für die Patienten? Was geschieht in der Einheit, das zu höheren Kosten beiträgt oder keinen Mehrwert schafft? Trotz der positiven Ergebnisse und der hohen Patientenzufriedenheit wurde in dieser Diskussion festgestellt, dass die Patienten tatsächlich länger als normal im Haus verweilen und die Mitarbeiterzufriedenheit niedrig ist, was potenziell zu einer hohen Fluktuation führt. Außerdem wurde erkannt, dass es trotz der Ertragslage Kapazitäten gibt, um die Einnahmen weiter zu steigern.

Das Team wendet sich dann den Chancen zu. In einer üblichen SWOT-Analyse würde es sich hierbei um externe Chancen handeln. Bei der Prozessverbesserung würde sich der Champion eher auf interne Chancen konzentrieren, um die Bereiche für die Verbesserung hervorzuheben. Im vorliegenden Fall wurde vorgeschlagen, dass die Arbeitsmoral durch berufliche Perspektiven, z. B. Zertifizierungen für die Pfleger, verbessert und damit die Fluktuation eingedämmt werden könnte. Oder dass die Auslastung durch ein breiter gestreutes Bewerben der Einheit gesteigert werden könnte.

Zuletzt nimmt sich das Team der Bedrohungen an. Im Rahmen der Prozessverbesserung konzentrieren sie sich auf Bedrohungen, die entstehen, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden. Dabei arbeiten sie folgende Aspekte heraus: Unzufriedene Ärzte und Pfleger könnten die Einheit verlassen und bei einem anderen Krankenhaus ein konkurrierendes chirurgisches Programm aufbauen, oder die Patienten sind sich möglicherweise nicht bewusst, welche Leistungen diese Einheit anbietet, und wenden sich an andere Stellen.

In diesem Beispiel ist zu beachten, dass die Stakeholder in die Ausarbeitung der SWOT-Analyse einbezogen wurden. So können sie Bereiche für die Verbesserung und Chancen benennen, die Ihnen selbst vielleicht nicht auffallen, und können dann selbst als Champions für die Prozessverbesserung auftreten. Falls sie für die Ausarbeitung der SWOT-Analyse nicht verfügbar sind, kann diese auch als ausgezeichnetes Mittel für die Kommunikation genutzt werden, um die von den Stakeholdern benötigte Unterstützung zu erlangen!

Wie wird die SWOT-Analyse im Marketing verwendet?

Wir haben uns nun Beispiele einer SWOT-Analyse für die strategische Planung und die Prozessverbesserung angeschaut. Kann die SWOT-Analyse auch in anderen Bereichen wie Marketing nützlich sein? Lassen Sie uns den praktischen Einsatz einer SWOT-Analyse im Marketing für Brand-Manager ansehen.

In diesem Beispiel möchte ein weltweit tätiger Bekleidungshersteller mit breit gestreuter Distribution und ausgeprägten Designfähigkeiten seine Marke auswerten.

Für die Stärken wertet der Brand-Manager Aspekte aus, die das Unternehmen derzeit steuern kann, z. B. die hohe Qualität und die niedrigen Kosten. Als Schwächen notiert der Brand-Manager Punkte wie die unklare Produktpositionierung und eine kleinere Produktauswahl als die Wettbewerber. Als Chancen führt der Manager u. a. Premiumprodukte auf, als Bedrohungen z. B. Plagiate sowie aggressive Werbung der Wettbewerber. Die vollständige SWOT-Analyse wird unten gezeigt:

SWOT_Markenidentität und Positionierung

Als Folge dieser Analyse erkennt der Brand-Manager, dass die Produktpositionierung klarer und die Produktauswahl erweitert werden muss. Außerdem kann er so mit dem Marketingleiter (CMO) über ein größeres Werbebudget sprechen, um eine befürchtete Markenerosion durch Plagiate oder aggressive Wettbewerber einzudämmen.

Auf die Plätze, fertig, SWOT!

Die SWOT-Analyse ist ein wirklich nützliches Werkzeug, das jeder nutzen kann, um Brainstormings durchzuführen und Bereiche für die Verbesserung im gesamten Unternehmen aufzudecken, unabhängig von Abteilung und Schwerpunkt.

MMit unserer SWOT-Vorlage im Minitab Workspace ist es ganz einfach, eine SWOT-Analyse auszuführen. Unsere Vorlage ist benutzerfreundlich und enthält bereits eine vorgefertigte SWOT-Matrix, damit Sie Ihre Ergebnisse nach dem Brainstorming nur noch eintragen müssen. Vergessen Sie nicht, Ihre SWOT-Analyse im Entwurfsmodus (design mode) auszugestalten – mit den Unternehmensfarben oder Ihrer bevorzugten Schriftart. Anschließend können Sie sie mit nur einem Klick nach Microsoft Office oder unseren anderen Minitab-Produkten exportieren. Wenn Sie Ihre SWOT-Analyse im Minitab Workspace ausarbeiten, können Sie sie außerdem speichern und jederzeit aktualisieren (z. B. wenn Sie Kommentare von den Stakeholdern erhalten).

Die SWOT-Analyse ist nur eines der mehr als 90 Werkzeuge im Minitab Workspace; die vollständige Liste können Sie hier abrufen.

Sind Sie bereit für SWOT und mehr Werkzeuge im Minitab Workspace?


Kostenlose Demoversion anfordern Minitab Workspace

[Webinar] Strukturierte Problemlösung mit Datenunterstützung