Müssen Sie zu Hause bleiben?

Minitab Blog Editor 18 May, 2020

Themen: Minitab Workspace, Effektivität, Entscheidungsprozessen, prozessoptimierung, Qualitätsdatenanalysen, Problemelösung

Versuchen Sie es mit einem Gemba-Walk!

Für jemanden wie mich, der viel reist, hat die momentane Situation den Vorteil, dass ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen kann, insbesondere mit meiner kürzlich geborenen Tochter Zelda. In den letzten fünf Monaten hat sich (glücklicherweise!) meine Frau an erster Stelle um die Kinderbetreuung gekümmert und dabei Routinen und Regeln aufgestellt.

Ich weiß, dass der Zweck eines Gemba-Walks darin besteht, Prozesse zu beobachten, zu verstehen und letztendlich zu verbessern. Könnte Zeldas Einschlafroutine nicht verbessert werden?

Wie ich ein Interview bei einem Gemba-Walk durchführte (und überlebte) und das Einschlafritual meiner Tochter verbesserte

Wenn ich zu Hause bin, hat mir meine Frau eine Aufgabe übertragen, die häufig Vätern zufällt: die abendliche Routine und das Zubettbringen. Da ich aber trotzdem gelegentlich Anrufe oder Besprechungen habe, die sich bis in den Abend ziehen, unterstützt mich meine Frau weiterhin und springt für mich ein. Sie tut das sogar gelegentlich, wenn ich eigentlich Zeit hätte. Ich habe mir eingeredet, dass sie das tut, weil sie Zeit zusammen verbringen möchte, und nicht, weil sie fürchtet, ich könnte einen wichtigen Schritt des Rituals vergessen. Und um das klarzustellen: Als meine Tochter das eine Mal gespuckt hatte, war der Grund nicht, dass ich das Bäuerchen vergessen hatte. So erzähle zumindest ich die Geschichte, und dabei werde ich bleiben.

 

Das Einschlafritual

Zeldas Abendroutine ist ganz einfach. Zuerst heizen wir um 18:00 Uhr das Badezimmer auf. Dann lassen wir ein Bad einlaufen. Um 18:15 Uhr wird Zelda 15 Minuten lang gebadet. Anschließend wird Zelda abgetrocknet und angezogen, und dann bekommt sie ihr Fläschchen und trinkt, soviel sie möchte. Dann das Bäuerchen. Als Nächstes bekommt sie eine Geschichte vorgelesen. Anschließen noch einmal das Fläschchen. Noch ein Bäuerchen. Wickeln. Ein Schlaflied singen. Ins Bett legen.

Wenn Sie bei uns zufällig Mäuschen spielen würden oder einer unserer Nachbarn wären, würden Sie wegen des Schreiens und Weinens wahrscheinlich denken, dass wir unsere Tochter quälen. Aber trotz allem schläft Zelda relativ gut, und daher behalten wir die Einschlafroutine bei, auch wenn sie mit viel Geschrei einhergeht.

 

Die Herausforderung zur Verbesserung: Ein Gemba-Walk

Als Chief Marketing and Strategic Planning Officer bei Minitab schaue ich mir jedes neue Produkt und jede neue Funktion an, damit ich Kunden und Interessenten das Leistungsversprechen erklären kann. Bei der Einführung des Minitab Workspace™ war es eine Herausforderung, die mehr als 90 neuen Werkzeuge und Formulare kennenzulernen. Die meisten der Werkzeuge und Formulare, z. B. Prozessabbildungen, Wertstromanalysen, Formulare für die SWOT-Analyse und sogar House of Quality-Formulare, sind mir vertraut. Eines der Formulare, das meine Aufmerksamkeit erregte, war der Interview-Erfassungsbogen für Gemba-Walks.

 

 


Herunterladen Sie eine kostenlose Evaluierungsversion des Minitab Workspace
Wenden Sie einige der Lean-Vorschriften auch zu Hause an.


 

Es muss doch einen Weg geben, sie ins Bett zu bringen, ohne dass wir rasende Kopfschmerzen davontragen!

 

Auf zum Gemba

Ich wusste, dass ich vorsichtig vorgehen musste. Meine Frau hatte die Routine etabliert. Wenn ich die Routinen für Zelda in der Vergangenheit infrage gestellt habe, hat dies mindestens zu unerfreulichen Debatten und Erinnerungen an meine umfangreichen Reisen geführt. Im schlimmsten Fall hing der Haussegen tagelang schief. Wenn ich meine Frau also bitte, dass sie die Einschlafroutine alleine übernimmt, während ich sie zu jedem Schritt befrage, könnte dies in einem Desaster münden.

Aber jetzt wusste ich, wie ich das perfekt hinbekommen könnte. Ich sagte meiner Frau, dass ich einen Blogbeitrag für die Arbeit schreiben musste (nicht gelogen!). Ich sagte ihr, dass ich einen Gemba-Walk durchführen müsste, und schlug vor, einen Gemba-Walk für die Abendroutine auszuprobieren. (Eine kleine Übertreibung. An meine wundervolle Frau: Wenn du das hier liest, ich liebe dich 😊 .)

 

Ein wenig Hintergrundwissen zu Gemba-Walks

Die Konzepte hinter Gemba wurden zuerst in Japan entwickelt. Das japanische Wort „Gemba“ bedeutet „der eigentliche Ort“, und es wird in verschiedenen Situationen verwendet. Die Polizei bezeichnet einen Tatort oft als Gemba, und Reporter können sagen, dass sie live vom Gemba berichten. Bei Verbesserungen am Arbeitsplatz bezieht sich Gemba auf den Ort, an dem die Arbeit tatsächlich erledigt wird.

Gemba in Bezug auf den Arbeitsplatz wird historisch häufig mit anderen Strategien zur Verbesserung des Arbeitsplatzes wie Kaizen, Lean und Six Sigma in Verbindung gebracht. Der Gemba-Walk bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, von ihren täglichen Aufgaben zurückzutreten und ihren Arbeitsplatz zu begehen, um verschwenderische Aktivitäten und Chancen für Verbesserungen zu finden.

Für jemanden wie mich, der kein Experte in Sachen Gemba-Walks ist, war der Interview-Erfassungsbogen für Gemba-Walks im Minitab Workspace der perfekte Ausgangspunkt. Für diejenigen von Ihnen, deren Herausforderungen eher geschäftlich sind, enthält der Erfassungsbogen Standardfragen (siehe unten).

 

 

 

 

Mein Gemba-Walk

Für Zeldas Routine war es meiner Meinung nach wichtig, die Fragen leicht abzuändern. Hier ist der Gemba-Walk:

 

Gemba Walk Interview Sheet

 

Project Name:

 

Projekt

 

Interview

 

Interviewer:

 

Interview Date:

Joshua Zable

 

23.03.2020

Process:

 

Step #:

 

Step:

 

Abendroutine für Baby Zelda

 

 

 

 

 

Interviewee:

 

Pam (und Zelda) Zable

 

 

 

 

Interview Questions

Question

Answer

Notes

Was versuchen wir zu erreichen?

Zelda schlafen legen.

Meine Frau verdreht die Augen, während ich das Gemba-Walk-Interview beginne.

Mit welchen Maßen wird unsere Leistung beurteilt?

Dass Zelda einschläft und die Nacht durchschläft. An diesem Punkt merkt meine Frau an: „Wenn du die Routine änderst, damit sie einfacher für dich wird, und das Baby nachts aufwacht, musst du dich um sie kümmern“.

In diesem Moment beginne ich, in meinem Kopf die Aussicht auf weniger Schreien und Weinen gegen die Gefahr abzuwägen, dass nicht nur Zelda aufwacht, sondern ich darüber hinaus bei meiner Frau in Ungnade falle. Mir wird langsam bewusst, wie wichtig der Tonfall in diesen Interviews ist. Manchmal liegt nur ein schmaler Grat zwischen einer Frage, die aufrichtig klingt, und einer, die herablassend klingt. Es ist unerlässlich, ein Interview dieser Art mit der richtigen Einstellung zu beginnen.

Wie ist unsere Leistung im Vergleich mit dem Standard?

Zelda hat bisher gut geschlafen, das ist also positiv. Die Abendroutine könnte definitiv müheloser sein.

Meine Frau öffnet sich endlich gegenüber der Möglichkeit, Verbesserungen zu erzielen. Einer der Vorteile eines Gemba-Walks ist meiner Meinung nach, damit den Personen, die die eigentliche Arbeit erledigen, das Gefühl zu geben, dass sie gehört werden. Ohne ihr Fachwissen und ihre Erfahrung ist es viel schwieriger, Verbesserungen umzusetzen.

Welche Art von Problemen treten hier auf?

Zelda beginnt am Ende ihres Bades zu weinen und weint, bis sie ihr erstes Fläschchen bekommt. Durch das Weinen schluckt sie Luft und bekommt Blähungen. Dadurch wird das Bäuerchen schwieriger, und die Abendroutine verlängert sich, wodurch sie wiederum länger schreit und weint.

Vielleicht können wir das Bad früher beginnen oder verkürzen, damit Zelda ihr Fläschchen schneller bekommt. Dadurch könnten wir vielleicht das Weinen vermeiden und sie ins Bett legen, bevor sie sich zu sehr aufregt?

Welche Faktoren verlangsamen den Prozess?

Vorlesen und Schlaflied. An diesem Punkt merkt meine Frau an, dass das „Vorlesen nicht verhandelbar ist“ und dass das „Schlaflied sie beruhigt, also gib es auf eigene Gefahr auf“.

Meiner Erfahrung nach beruhigt Musik und/oder ein Schlaflied sie tatsächlich. Ich denke, dass dies kein Bereich ist, der verbessert werden müsste.

Was können wir tun, um den aktuellen Zustand zu verbessern?

Ihr das Fläschchen früher geben. Vielleicht das Bad abkürzen? Vielleicht früher beginnen?

Sie hat recht. Wenn ich das Bad abkürze, sollte sie das Fläschchen früher bekommen. Vielleicht kann ich sie sogar füttern, bevor ich sie anziehe?

Welche anderen Fragen hätte ich stellen sollen?

Wie wäre es mit einem Gemba-Walk dazu, wie ich meiner Frau das Leben ein wenig erleichtern könnte?

Ich habe es begriffen.

 

 

Summary

Observations:

Am Anfang war meine Frau wenig kooperativ, hat sich dann nach dem Start aber gut beteiligt. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies auch in einer Arbeitsumgebung passieren könnte. Als positives Ergebnis haben wir den Schluss gezogen, dass wir uns das Leben erleichtern können, indem wir Zelda ihr Fläschchen früher geben.

 

Potential Opportunities:

Es gibt die Möglichkeit, Zelda schneller zu füttern (bevor sie zu gereizt wird) und trotzdem zur selben Zeit ins Bett zu legen. Dadurch stellen wir sicher, dass sie die Nacht durchschläft und wir ihren Rhythmus nicht durcheinanderbringen.

 

Solution Parking Lot:

Die von uns erarbeiteten Lösungen: kürzeres Bad, Bad ausfallen lassen (einige Abende), Zelda das Fläschchen geben, bevor wir ihr ihren Schlafanzug anziehen.

 

Conclusions

Wie ich im Erfassungsbogen notiert habe, war der Gemba-Walk hilfreich und hat eine Atmosphäre geschaffen, in der mögliche Verbesserungen besprochen werden konnten.

Nach einigen Wochen kann ich nun deutliche Verbesserungen feststellen. Wir baden Zelda weiterhin jeden Abend, aber nicht mehr für 15, sondern nur noch für fünf Minuten. Wir trocknen Sie ab und geben ihr ihr erstes Fläschchen in einem Handtuch und einer Windel. Wir lesen ihr immer noch vor, aber wir haben jetzt mehr Zeit für ihr Bäuerchen und ihr Schlaflied, bevor sie müde wird und anfängt zu schreien. Sie schläft jetzt zur selben Zeit ein und hat weiterhin einen guten Schlafrhythmus, aber sie ist viel ruhiger dabei, und ich bekomme keine Kopfschmerzen mehr!

Vielen Dank, Gemba-Walk!

Müssen Sie zu Hause bleiben? Versuchen Sie es mit einem Gemba-Walk bei einer Ihrer Aufgaben, und senden Sie mir unter jzable@minitab.com das Ergebnis.

 

 

New call-to-action